Home / Absicherung bei Reisen und als Expat / Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera

Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera

reolink überwachungskamera

Die Überwachungskamera Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP

Jetzt habe ich das Thema Sicherheit lange genug vor mir hergeschoben und das nur, weil ich mich einfach nicht damit befassen wollte. Zu viele Begriffe in Verbindung mit den Überwachungskameras, die ich nicht kenne, haben mich davon abgehalten, mich mit dem Thema zu befassen.

In diesem Artikel will ich euch kurz meine Kaufgründe zu dieser Kamera darlegen und, nachdem ich die Überwachungskamera in Bulgarien angeschlossen und gänzlich ausgetestet habe, wird ein weiterer Artikel darüber folgen, in dem ich Details aus den Funktionen aufführen und euch weitere Bilder von der Kamera zeigen werde.

Überwachung mit der Reolink RLC-423
Auch wenn unsere Immobilie in Bulgarien aufgrund der neugierigen Nachbarn gut bewacht wird, so haben wir uns doch entschlossen, etwas mehr für die Sicherheit unseres Grundstückes zu tun. So eine Überwachungskamera schreckt mögliche Einbrecher ab, gibt mir ein unbezahlbares Sicherheitsgefühl und liefert mir auch noch tolle Live-Bilder von unserem Anwesen in Bulgaren. Mehr geht nicht 🙂

Aus diesen Gründen habe ich mir eine Outdoor-Überwachungskamera zugelegt, die auch auch drinnen eingesetzt werden kann.

Befestige ich die Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera auf dem von mir vorgesehenen Platz, kann ich von Deutschland aus, aufgrund der sensationellen 360°- Endlosschwenkung und 90-Grad-Neigung, ca. 90% des Geländes sehen. Für die restlichen 10% wird wohl eine weitere Kamera herhalten müssen, die mit Solarpanel arbeitet und somit kein Stromkabel benötigt. Hierzu später mehr!

Neben der Überwachungsfunktion können wir mit der Reolink RLC-423 auch sehen, wie das Wetter in unserem Dorf ist, ob die Gartenarbeiten vorangehen, wie die Pflanzen und Rosen sich entwickeln und welche Tiere unser Gelände durchkreuzen.

Warum die Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera?
Ich habe diese Überwachungskamera ausgewählt, weil wir in unserem Ferienhaus in Bulgarien das ganze Jahr über einen Internetanschluss zur Verfügung haben und ich die Kamera mit nur einem einzigen Kabel, nämlich einem Ethernet-Netzwerkkabel, anschließen kann.

Das Ethernet-Netzwerkkabel verbindet die Überwachungskamera nicht nur mit dem Router, sondern kann die Kamera auch gleich mit Strom versorgen. Somit benötige ich das mitgelieferte Netzwerkgerät der Kamera nicht und spare mir obendrein das Verlegen des Stromkabels und das Bohren von noch größeren Löchern in der Wand.

Mit LAN (Kabel) erhalte ich eine stabile Leitung und gemäß Hersteller unterstützt die Kamera bis zu 100 Meter LAN-Kabel. Ich brauch max.10 Meter 🙂 Damit ich zu 100% ein scharfes Bild erhalte und keine Verluste durch minderwertiges LAN-Kabel hinnehmen muss, benutze ich das Netzwerkkabel cat6/cat7.

Die Kamera kann ich über eine App oder über gängige Browser wie IE, Chrome, Firefox bedienen.

Und da ich keine Kompromisse im Bild und im Betrachtungswinkel eingehen will, habe ich mich für diese 5 MP-Kamera mit der damit verbundenen max. Auflösung von 3072×1728 entschieden. Soweit mir bekannt, ist das derzeit die höchste Auflösungsrate, die eine Kamera bieten kann. (Stand 04/2019).

 

Ein erster kleiner Test

Bildschärfe
Über die Bildschärfe muss ich nichts sagen. Die 5 MP sprechen für sich.

Klick bitte auf das Bild! Entfernung zum gegenüberliegenden Haus genau 34,38 Meter!

Wie unschwer zu erkennen, stellt die Kamera sowohl nahe als auch ferne Objekte in einem Bild absolut scharf dar.

Bewegungsmelder
Sobald eine Gefahr erkannt wird, schickt dir die Reolink RLC-423 Überwachungskamera sofort Warnungen per E-Mail und/oder Push-Benachrichtigungen auf dein Mobilgerät, wenn du willst! Du kannst die Kamera aber auch auf Daueraufnahme setzen!
Den Bewegungsmelder kann man so fein einstellen, dass die Überwachungskamera nicht gleich bei jeder kleinsten Bewegung „Alarm“ schlägt, wie zum Beispiel bei der Bewegung eines Blattes, nur weil der Wind etwas stärker weht.

Zoom
Mit dem motorisierten 4x optischen Zoom holt man ein Bild heran und die Bildschärfe justiert sich von selbst. Toll!

Entfernung zum weißen Auto 49,67 Meter!

Der Zoom an sich reagiert gut und flott, aber das Bild braucht etwas, bis es sich scharf justiert hat. Das geht zwar etwas langsamer als gedacht, ist aber für meine Bedürfnisse völlig ausreichend.

Nachtsicht
Die Nachtsicht ist überragend. Ich hätte nicht geglaubt, dass Nachtbilder so scharf sein können. Man erkennt problemlos Gesichter auf 10 Meter und mehr Entfernung. Keine Chance für Einbrecher, unerkannt davon zu kommen! 🙂

Klick bitte auf das Bild! Entfernung zum Auto links unten 30 Meter!

Speicherung der Bilder/Videos
Wie bei den meisten Überwachungskameras, kann man auch bei der Reolink die Aufnahmen auf eine Speicherkarte speichern, die ein Einbrecher aber entnehmen könnte. Dann wären alle Aufnahmen (Beweisbilder) verloren!

Bei der Reolink RLC-423 Überwachungskamera gibt es mehrere Speichermöglichkeiten. Man kann zum Beispiel seine Aufnahmen u.a. auf FTP hochladen, was meiner Meinung nach die Sicherheit wesentlich erhöht, weil kein Fremder Zugriff drauf hat. Aufgrund meiner Internetaktivitäten habe ich genug Online-Speicherplatz zur Verfügung, um das ganze Jahr aufzunehmen 🙂

Im Falle eines Falles kann ich die Aufnahmen jederzeit abrufen und ein Dieb hätte keine Chance, an die Aufnahmen zu kommen.

App
Die App für die Kamera kann man entweder beim Hersteller auf der Webseite oder bei google playstore runter laden. Selbstverständlich ist die App kostenlos!

Die Einrichtung und das Konnekten (Verbinden) mit der Kamera bekommt jeder Anfänger hin. Wer es nicht schafft, der darf mich gerne kontaktieren!
Die App ist nicht überlagert, einfach und übersichtlich gehalten und sämtliche Funktionen sind zur Verfügung. Die App ist dem Hersteller meiner Meinung nach sehr gut gelungen!

Nachteile
Die mir bekannten Nachteile sind:
-Momentan ist diese Kamera noch nicht kompatibel zu Alexa-Geräten.
-Leider unterstützt diese Kamera keine Ipv6

Bezugsquelle
Überwachungskamera: https://reolink.com/
5MP RLC-423 PoE-Kamera (Herstellerwebseite): € 261.24 (Preis Stand 4/2019)

 

Klare Kaufempfehlung von mir

Ich glaube, dass auch technisch Unerfahrene mit dieser Kamera sehr gut zurecht kommen. Aufgrund ihrer einfachen und intuitiven Bedienung und auch der anwenderfreundlichen App wird das Verbinden und auch Einstellen der Kamera zum Kinderspiel.

Alles in allem eine sehr gelungene Kamera, die aufgrund ihrer technischen Daten fast unschlagbar scheint und ihresgleichen sucht. Mit etwas über 260 EUR nicht gerade billig, aber wer wirklich was Gutes will, muss dafür auch tiefer in die Tasche greifen. Ich bin gespannt auf erste Bilder und Videos aus Bulgarien.

Details zu den einzelnen Funktionen, mehr Bilder und auch Videos erhältst du in meinem nächsten Artikel über diese tolle Überwachungskamera!

Gruß
Bulgarien-Franz

 

Technische Daten

Hier nur die wichtigsten Eckdaten, die die Kamera für mich so attraktiv macht. Wer echtes Interesse an dieser Kamera hat, sollte sich die gesamten technischen Daten in der Herstellerwebseite betrachten.
Direktlink zur Kamera: https://reolink.com/de/product/rlc-423/
Technische Daten: https://reolink.com/de/product/rlc-423/#specifications

 

Effektive Pixel 3072×1728 (5,0 Megapixel)
Tag-/Nacht-Modus Automatische Umschaltung
Nachtsichtfähigkeit bis zu 58 Meter
Schwenk- & Neigebereich Schwenk: 360°, Neige: 0° ~ 90°
Bewegungserkennung Automatische Bewegungserkennung, Zohnen für Bewegungserkenneung festlegbar, Einstellmöglichkeiten der Empfindlichkeit
Browser IE, Edge, Chrome, Firefox, Safari
Arbeitsumgebung Temperatur: -10℃~+55℃ (14°F~131°F), Feuchtigkeit: 10%~90%
Schutzart IP66
Speichermöglichkeiten FTP, Speicherkarte oder Netzwerkvideorekorder (NVR)
Support Momentan nur Englisch, google Übersetzung wird jedoch vom Hersteller akzeptiert. So hab ich das gemacht 🙂

Quelle: Reolink

Erläuterungen

Was bedeutet Power over Ethernet?
Die Stromversorgung über Ethernet, englisch Power over Ethernet (PoE), bezeichnet ein Verfahren, mit dem netzwerkfähige Geräte über das achtadrige Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden können.

Hauptvorteil von PoE ist, dass man das Stromversorgungskabel einsparen kann und so auch an schwer zugänglichen Stellen oder in Bereichen, in denen viele Kabel stören würden, mit nur einem Kabel die Ethernet-angebundenen Geräte installieren kann.
Quelle: wiki

Was ist ein PoE Injektor und braucht man sowas?
Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Router nicht in der Lage sind, ausreichend Strom über ein Netzwerkkabel an die Kamera zu liefern. Hierzu gibt es diesen kleinen Helfer mit dem Namen PoE-Injector. Der wird dann zwischen dem Router und der Kamera angeschlossen.

Im Prinzip ist das ein kleines Gerät, das den notwendigen Strombedarf der Kamera automatisch ermittelt und auch liefert.

Die Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera lässt sich entweder durch das mitgelieferte DC 12V/ 2A Netzteil oder einen PoE Injektor betreiben. Die PoE Injektor soll Standard 48V IEEE802.3at sein.

Was bedeutet die Bezeichung PTZ?
PTZ, Pan Tilt Zoom bezeichnet die Schwenk-Neige-Zoom Funktion bei Kameras.

Mit Hilfe einer PTZ Kamera lässt sich ein großer Überwachungsbereich dank 360° Überwachung mit nur einer einzigen Überwachungskamera überwachen. Durch die besondere Schwenk (Pan) / Neige (Tilt) / Zoom Funktion, die Möglichkeit der Fernsteuerung sowie intelligenter automatischer Bewegungsfunktionen können PTZ Kameras beliebige Personen und Ereignisse (bei Highspeed Modellen mit Speed-Geschwindigkeit) verfolgen.
Quelle: germanprotect.com

Bezugsquellen des Equipments

Überwachungskamera: https://reolink.com/
5MP RLC-423 PoE-Kamera (Herstellerwebseite): € 261.24 (Preis Stand 3/2019)

Wand oder Deckenbefestigung: Für die Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera ist aufgrund der Bauart eine Wandbefestigung vorgesehen, es gibt aber vom Hersteller auch eine Deckenhalterung: https://store.reolink.com/accessories/#bracket-423-series

PoE Injector: www.amazon.de

Netzwerkkabel: www.amazon.de

Kabelschellen: www.amazon.de

 

8 comments

  1. Hallo,
    hat die Kamera wirklich 3072×1728 Pixel?
    Meine aktuell (Ende Oktober 2019) gekaufte hat 2560×1990, ist also 4 zu 3 und staucht das Bild, wenn ich auf 2560×1140 stelle.
    Bei meiner Version kommt nie ein korrektes 16 zu 9 Video raus – ich bin enttäuscht.
    Habe noch drei andere Reolink Kameras, da passt alles.
    Liebe Grüße aus Leipzig
    Jean Neef

  2. Der Router muss also ständig am Netz sein, damit das System funktioniert. Und genau da sehe ich das Problem für mich.
    In meiner Abwesenheit kann ich ja nicht den Router vom Netz nehmen, wenn ein Gewitter aufkommt. Innerhalb weniger Monate gingen drei Router kaputt. Auch eine vorgeschaltete Steckdose mit Überspannungsschutz half nichts, weil Blitze auch über das Telefonanschlusskabel ihre Wirkung bei diesen empfindlichen Elektronik-Geräten.
    Oder übersehe ich irgend etwas? Ist euch so etwas noch nie passiert?

    Herzliche Grüße aus der herrlichen Einöde in Nordkroatien.
    Michel

    • gleich dreimal??? das ist aber doof, wenn sowas passiert und ich wüsste jetzt nicht, wie man sowas sicher umgehen könnte. sorry! es hängen mittlerweile mehrere kameras am router und uns ist sowas zum glück (noch) nicht passiert. aber weder hier in bulgarien noch in deutschland, wo ich das gleiche system aufgebaut habe, ist sowas jemals vorgekommen. ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern, wann das letzte mal ein elektronikteil kaputt gegangen ist, weil es eine überspannung gab. im prinzip sollte ein schutzschalter jede überspannung egalisieren! vielleicht fragst du mal einen elektrofachmann vorort.

    • …ich hab hier auch schon mehrere Fernseher, Computer, Router und Bulsatcom TV Boxen durch Gewitter verloren. ( beim letzten mal vor ein paar Wochen konnte ich immerhin den Fernseher auf Garantie reparieren lassen. Es ist wohl je nach Region ein echtes Problem hier, es nutzt auch keinerlei Spannungsschutz (Soon Blitz hat u.U. enorm Ampere) ..es ist aber wohl weniger die Stromleitung als eben das Internetkabel. (Kein Wunder wenn man sich mal die Verkabelung auf den Strassen ansieht)
      Jeder schiebt hier immer alles auf den anderen, wer also “Schuld” ist kann zumindest ich nicht genau sagen, da aber nur Geräte abrauchen die am Internet oder am TV Kabel hängen, ist der Kreis der Schuldigen für mich einer meiner beiden Internet und TV Anbieter, sprich Delta oder Bulsatcom.

      Ich denke aber das sowas in Varna oder Sofia nicht passiert, es wird vermutlich nur in den kleineren Orten “KRACHEN”.

      • gut zu wissen, dass sowas hier in bulgarien auch passieren kann. danke für die info silistra. bleibt also doch das risiko und ändern kann man das dann ja wohl nicht. 🙁

        • Die Nachbarn impfen mich immer wieder …bloss die Stecker ziehen wenn ein Gewitter naht.
          Aus der Kindheit kenne ich das auch noch aus D
          Mutter und Oma machten das auch immer(allerdings noch ohne Fernseh – und Internetkabel.
          Ersatzfernseher und Router habe ich nach den Erkenntnissen nun immer im Keller. Beim Mainboard ist das ganze schwieriger, wenn ich nochmal vergesse den Stecker vom PC zu trennen wirds aufwendiger. Schon das letzte Erstazmainbaord war schwer und nur noch aus D zu besorgen.
          Wer kann sollte also PC nur mit WLAN betreiben, mein Notebook ist hier noch nie etwas passiert.

          Fragt einfach die Nachbarn, wenn die noch nie ein Problem hatten dann sind wohl die Kabelmasten mit funktionierenden Ableitern ausgestattet bzw. die Verkabelungen inkl. Strassenkästen mit guter Hardware bestückt und ausreichend gut verarbeitet.

          Wo es aber bereits mal den Nachbarn erwischt hat sollte man immer daran denken die Kabel zu ziehen, auch wenn man das Haus verlässt.

  3. Bulgarien-Franz

    ups, daran hab ich ja garnicht gedacht! danke für den hinweis. es ist tatsächlich auch bei uns so, dass man die stromleitung eigentlich kappen könnte. hm… muss mal schauen was ich da mache bzw. was es so auf dem markt gibt.

  4. USV nicht vergessen ! Der Sicherungskasten ist in Bulgarien in der Regel kaum bis garnicht gesichert und in der Regel frei zugänglich. Häuser Sicherungen sind auf der Strasse, Wohnungssicherungskästen im Wohnhaus entweder auf der Etage od. im Keller Flur für jeden sichtbar. Als erstes wird ein, nicht völlig verblödeter, (Profi)Dieb also die Stromzufuhr abschalten, bevor er sich Zugang zum Haus od. der Wohnung verschafft. Die USV am besten “unsichtbar” (verstecken) installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lieber Besucher,

aufgrund der vielen Kommentare, die auf sämtlichen Seiten teilweise auch themenfremd verstreut sind, ist es hier mittlerweile sehr unübersichtlich geworden. 

Bitte stell daher deine Fragen im Forum, denn dort bekommst Du mit Sicherheit auch eine Antwort.

Danke für Deine Mühe.

Bulgarien-Franz

https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de/