Home / Absicherung bei Reisen und als Expat / Überwachungskamera – muss das sein?

Überwachungskamera – muss das sein?

Überwachungskamera – muss das sein?

Wieso Überwachungskamera? Gehört das Thema etwa auch zur Auswanderung?

Für mich ein klares Ja!

Das letzte Mal waren wir im Juni 2018 in Bulgarien, da wir unseren Sommerurlaub im September 2018 aus verschiedensten Gründen nicht antreten konnten. Das sind jetzt fast 12 Monate her und glaube mir, wir sitzen auf glühenden Kohlen. 🙂

Steht das Haus in Bulgarien noch und hat das Dach den letzten großen Sturm überlebt? Wie es wohl auf unserem Gelände aussieht? Ist der Rasen grün, sind die Hecken geschnitten, wachsen die Rosen und die Obstbäume? Und vor allem: Wie ist das Wetter bei uns im Dorf?

Im Prinzip ist es doch so
Ist man in Deutschland, will man wissen, wie es in Bulgarien aussieht. Ist man in Bulgarien, will man wissen, wie es zuhause in Deutschland aussieht. Zumindest solange man nicht final ausgewandert ist 🙂

Gerne würden wir uns von Deutschland aus öfter mal auf unserem Gelände umschauen. Und wenn man das mit dem Thema Sicherheit verbinden kann, dann umso besser!

Wie ich das realisieren werde, schreibe ich dir in einem extra dafür vorgesehenen Bericht über die Reolink RLC-423 5MP PTZ PoE IP Überwachungskamera. Ich habe schon so einige Kameras ausprobiert und war bisher nie zufrieden mit dem, was ich hatte. Aber die hat es mir angetan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.