Home / Pass auf Auswanderer / Arschkarte gezogen!

Arschkarte gezogen!

hotel in bulgarien

Arschkarte gezogen!

Ein Erfahrungsbericht von Anonym

ein freund von uns hatte vor 8 oder 10 jahren ein kleines hotel in bulgarien gekauft, mit einer wunderbaren aussicht aufs meer.

Makler?
der makler war ein arzt, der soll aus der region dobrich sein, leider erinnert er sich nicht mehr an den namen. der hat ihm das besagte hotel gezeigt in das er sich auch sofort verliebte. daraufhin gingen sie zum notar um alles dingfest zu machen und er bezahlte das gute stück in bar beim notar.

Ankunft in Bulgarien
als er dann in deutschland alles abgebrochen hatte und nach bulgarien kam, wollte er in das hotel. da kam ihm einer entgegen und fragte ihn wie er ihm helfen könne; er meinte; ich bin der neue besitzer!

daraufhin sagte ihm der herr: nein nein, sie machen wohl einen scherz, ich bin der besitzer und ich kann mich nicht erinnern das hotel verkauft zu haben!

Jedem trauen?
Tja, wie sagt man so schön; arschkarte gezogen … ihm hat der haussitter das haus verkauft und der notar steckte mit dem unter einer decke!

Danke für deinen Erfahrungsbericht Anonym
März 2018


MMit welcher Abzockmasche musstest du Erfahrung sammeln bzw. hattest du Kontakt als angehender Auswanderer oder Ausgewanderter? Schreib hier deine Erfahrung auf: Kontakt

2 comments

  1. Da kann ich Tatjana nur zustimmen . Ein Anwalt kostet hier wirklich nicht viel . Ich bekam damals auch erst einen Schock als ich “Rechtsanwalt” hörte . Und dann waren es ca 5% wie in D – allerdings trotzdem nachfragen . Auch in D gibt es Konsortendie für eine einfache Frage 250€ haben wollen .
    Und es ist richtig – ein bulg. Notar überprüft die eingereichten Unterlagen , nicht aber , ob das Objekt evtl. verpfändet ist oder eine Hypo aufgenommen wurde etc. .

  2. hallo liebe bulgarien freunde,

    ich wundere mich immer wieder, wie menschen, die in deutschland leben und wissen wie ernst mit geschäftemachen und erwerb von immobilien ist, auf solche in bulgarien oder sonst wo, ohne kompetente hilfe sich einlassen;

    die gesetze in bulgarien unterscheiden sich von die in deutschland und dass ist eigentlich nicht unnormal;

    ich denke zur solche fälle kommt es weil die deutschen zu vielle berichte über bulgarien hören in dem falsches bild vermittelt wird; von einer seite wird über die fehlende gesetzgebung berichtet und man denkt dort wird alles nur nach das gesetz des geldes geschehen- wenn man bezahlt ist schon alles geregelt; anderseits fehlt die aufklärung was das bedeutet die gesetze in europa zu vereinheitlichen;

    in kurzem- vereinfachte darstellung: alle, die nach bulgarien kommen wollen und sich entscheiden eine immobilie zu kaufen müssen wissen, dass die notare in bulgarien nicht die gleiche funktion wie die notare in deutschland haben, ausüben;(die notare in bulgarien überprüfen die unterlagen auf ihre vollständigkeit)

    aus diesem grund ist es notwendig für die überprüfung des sachverhaltes der unterlagen unbedingt ein rechtsanwald zu beauftragen und zwar mit dem ein anwaldsvertrag zu schließen in dem man ihn mit der überprüfung der sachwerhalt der unterlagen schriftlich beauftragt; demzufolge soll der rechtanwald ihnen auch schriftlich bestätigen, dass dem kauf nichts im wege steht; die rechtsanwaldkosten sind nicht zu hoch wie in deutschland und jeder , der eine immobilie oder geschäft erwerben will kann sich diesen leisten;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lieber Besucher,

aufgrund der vielen Kommentare, die auf sämtlichen Seiten teilweise auch themenfremd verstreut sind, ist es hier mittlerweile sehr unübersichtlich geworden. 

Bitte stell daher deine Fragen im Forum, denn dort bekommst Du mit Sicherheit auch eine Antwort.

Danke für Deine Mühe.

Bulgarien-Franz

https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de/