Home / Gastbeiträge / Ein Krankenhaus in Bulgarien

Ein Krankenhaus in Bulgarien

Ein Krankenhaus in Bulgarien

Ein Gastbeitrag von Snejanka

Hallo zusammen!
Wie bereits angekündigt, berichte ich heute von unserem Besuch im Krankenhaus Buhovo, das die Situation von nur diesem Krankenhaus spiegelt. Wie es in anderen Krankenhäusern in Bulgarien aussieht, kann ich nicht sagen.

Der Empfang
Wir sind sehr herzlich und mit leuchtenden Augen empfangen worden. In manchen Momenten war es mir sogar peinlich. Irgendwie waren wir die guten Menschen, die dort seit langem aufgekreuzt sind.

Die Situation
Ein sehr altes Gebäude gibt Hilfe und Unterkunft an 90 Patienten. Im Winter ist dort immer voll. In den sehr kleinen Zimmern hausen bis zu vier Personen. Es war überall sauber, aber alles sehr bedürftig. Trotz die Misere, die überall zu sehen war, waren alle Mitarbeiter sehr herzlich und voller Elan. Für mich persönlich arbeiten dort wahre Heldinnen!!! Ich hätte das nicht gekonnt. Das Budget ist sehr klein gehalten von den Behörden, daher bemüht sich die Chefärztin auf eigene Initiative, Patienten und Personal zu helfen.

 

Spenden?

Geld als Spenden sind ausdrücklich nicht erwünscht. Ich vermute, dass die Frau Angst hat vor….. Sachspenden sind aber willkommen. Angefangen von gebrauchter Kleidung, Wolldecken, Pampers (Größe L), Spannbettbezüge, alte Matratzen, Reste von Farben, Fliesen etc. Ich wollte mich nicht wie ein Sensationsreporterin dort aufführen und habe ganz wenig Bilder gemacht, die sagen aber einiges. Auf einem davon ist das einzige Badezimmer…. Ich bin sprachlos und sehr nachdenklich geworden. Noch etwas dazu:

Wer helfen will
Fleisch und Fisch können sie nur in geringen Mengen annehmen, da keine Kühlmöglichkeit vorhanden ist. Wer etwas zusenden möchte, anbei ist die Adresse. СБПЛР 1830 Buhovo. Str. Stefan i Velko 2. D-r Dora Veleva e-mail : sbplr_buhovo@abv.bg

Wer etwas spenden will, kann sich auch direkt an Snejanka wenden. Die Mailadresse erhältst du auf Anfrage hier bei Bulgarien-Franz.

Danke für den Gastbeitrag Snejanka, Kopie aus ihrem Facebookbeitrag
Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.