Home / Gastbeiträge / Geheimtip SANDANSKI

Geheimtip SANDANSKI

Sandanski

Geheimtip SANDANSKI

Ein Gastbeitrag von Thomas Zimmer

Der international bekannte Thermal – Kurort Sandanski liegt am Westrand des Pirin – Gebirges unweit der Grenzen zu Griechenland und Mazedonien.

10. Gründe um Sandanski zu besuchen:
• Die sonnigste und wärmste Stadt in Bulgarien
• Heilende Luft ohne Allergene
• Heilende Mineralquellen
• Reiches archäologisches Erbgut
• Geburtsort von Spartakus
• Melnik – architektonisches Reservat
• Rozhen Kloster -daß größte spirituelle Zentrum der Pirin-Region
• Melnik – Felsenpyramiden
• Pirin – Nationalpark
• Folklore, Traditionen und Kunst

Willkommen in Sandanski!

Kurort Sandanski

Danke für den Gastbeitrag © Thomas Zimmer
August 2018

One comment

  1. Da sollte aber differenziert werden! Sandanski ist nur im Sommer die wärmste Gegend in Bulgarien, mit vielen Tagen über 40 Grad im Schatten, im Winter hat der einzige Streifen in Bulgarien mit Mittelmeerklima, die Schwarzmeerküste vom Südrand des Balkangebirges bis zur türkischen Grenze ganz deutlich die Nase vorn, vor allem bei den absoluten Minusgraden sind die Werte dort erheblich niedriger als z. B. hier in Burgas, und bei der Anzahl der Frosttage! Und mir würde das Meer fehlen, das war für mich der ausschlaggebende Punkt für Burgas zusammen mit den mildesten Wintern des Landes.

    Wenn man aber in Sandanski hinzieht, dann sollte man auf keinen Fall den Talkessel wählen, weil da sammelt sich in der Heizperiode der Rauch der Kamine! Die Straßen sind sehr steil, vor allem wenn man in die höhreren Bereiche zieht, und es gibt im Stadtgebiet kaum ebene Bereiche. Das sollte man bedenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.