Home / Pass auf Auswanderer / Hilfe bei der Wohnungssuche

Hilfe bei der Wohnungssuche

Hilfe bei der Wohnungssuche

Ein Erfahrungsbericht von Anonym

Als mein Lebensgefährte und ich uns entschieden haben nach Bulgarien auszuwandern, hat uns zum Glück unsere Freundin dabei geholfen. Sind beide ebenfalls Schweizer, wohnt mit Ihrem Mann in Bulgarien und spricht die Sprache. Eine passende Wohnung für uns zu finden stellte somit kein Problem für sie da und sie hat sich um alles gekümmert.

Da der Vermieter kein Konto hatte, zahlten wir die Miete cash und direkt an unsere Freundin, die das Geld dann an den Vermieter weitergeleitet hat.

Dankbarkeit gezeigt
Das kam uns sehr entgegen, da wir ja kein bulgarisch konnten. Und bei unserem damaligen Besuch, haben wir dann aus Dankbarkeit tagelang am Bau unserer Freunde mitgearbeitet. Unser Urlaub ging praktisch komplett für deren Hausbau drauf.

Kostenübernahme für eine Reparatur?
Als wir nach einigen Monaten eine Reparatur in der Wohnung hatten und wir diese Kosten übernehmen sollten (sagte unsere Freundin, die ja bulgarisch kann), bekamen wir die Möglichkeit und beschwerten uns beim Vermieter direkt! Die Höhe unserer Miete lag ohnehin schon über den bulgarischen Durchschnitt und da kann man auch erwarten, dass der Vermieter die Kosten übernimmt.

Falsche Schlange

Bei dem Gespräch hat sich herausgestellt, dass die Mietkosten eigentlich wesentlich geringer sind, als die Summe, die wir an unsere Freundin monatlich gezahlt haben. Die Differenz hat Sie in ihre eigene Tasche gesteckt und uns somit die ganze Zeit über den Tisch gezogen.

Theater gemacht
Menschlich enttäuscht habe ich mich bei unserer vermeidlichen Freundin beschwert und entsprechend Theater gemacht, schließlich wollte ich das zu viel gezahlte Geld zurück.

So gehts auch
Das Ende vom Lied, die falsche Schlange hat uns das Geld nicht zurück gezahlt, meinen Lebensgefährten wegen Schwarzarbeit in der Schweiz angezeigt (als Freundinen erzählt man sich halt so einiges) und resultierend daraus, hat dessen Arbeitgeber dann dadurch auch noch erhebliche Schwierigkeiten bekommen.

Die falsche Schlange brüstet sich heute noch, wen sie alles verklagen könnte …

Merke

Der Trickm it der Wohnungs- oder Hausvermittlung, also höhere Mieten nehmen, ist auch bei vermeidlichen „Helfern“ beliebt.

Danke für deinen Erfahrungsbericht Anonym
April 2018


MMit welcher Abzockmasche musstest du Erfahrung sammeln bzw. hattest du Kontakt als angehender Auswanderer oder Ausgewanderter? Schreib hier deine Erfahrung auf: Kontakt

One comment

  1. wirklich erschreckend, wie man von Landsleuten abgezogen werden kann. Da ke für die Warnung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.