Home / Auswander-Blog / Urlaub in Bulgarien im September 2017 (2 von 3)

Urlaub in Bulgarien im September 2017 (2 von 3)

arkutino beach

Urlaub in Bulgarien, Sep 2017 (2 von 3)

Die 2. Urlaubswoche
Und dann endlich nach einer Woche haben wir unseren Urlaub „begonnen“ und sind an den Arkutino-Strand gefahren. Herrlich dieser Sand-Strand. Wenig los, geile Strandbar, akzeptable Toiletten und billiges Essen und Getränke. Und da war dann noch der FKK-Strand, der wenige Meter nach der Strandbar schon beginnt. Alles in allem für jeden etwas, der es ruhig mag.

Als wir nach unserem ersten Tag Urlaub am Strand zurück kamen, saßen zwei Katzen bei uns vor der Haustür. Eine war so scheu, dass sie gleich mal abgehauen ist, als sie uns gesehen hat. Die andere ist sitzen geblieben, aber auf Abstand. Die schwarze Katze sah so verhungert aus, dass wir ihr gleich Futter hin gestellt haben. Später haben wir gemerkt, dass sie gar keine Reißzähne mehr hat.

Was soll ich sagen? Katze kann auch ohne Zähne schlingen! 🙂

Was tun mit den Katzen?

Zwei weitere (große:-) Portionen und die Katze war satt. Ab diesem Zeitpunkt war sie praktisch nur noch in unserer Nähe. Die arme, keine Zähne, mattes Fell und sieht aus, als ob sie gleich zusammenbrechen würde. Susanne hat gleich die Initiative ergriffen und ist mit mir Katzenfutter kaufen gegangen. Gefühlte 100 Dosen Katzenfutter und 100 kg Trockenfutter später, hatten wir uns ein Futterlager für die restlichen zwei Wochen zugelegt.

Die Katze hat über Nacht vor der Tür geschlafen und schön gewartet, bis wir morgens die Tür aufmachten, um sie zu füttern. Das hat wunderbar funktioniert, bis eines morgens 3 Katzen da standen! Eine war vom Nachbar, die kenne ich. Die andere ist relativ jung und kommt von einem anderen Nachbarn, die soweit ich das beobachtet habe, wenig füttern. Vielleicht der Grund, weshalb diese Katze ebenfalls sehr abgemagert und ungesund ausgesehen hat.

Auch wenn diese Katzen sehr ängstlich gegenüber Menschen waren, so trieb sie der Hunger doch in unsere Nähe. Nach zwei Tagen füttern konnte man die Katzen auch schon anfassen, wenn auch nur zaghaft. Die schwarze Katze, die zuerst bei uns war, ich nenne ihn Zahnloser, ist sogar ins Haus gekommen um zu betteln 🙂 Na ja, den Urlaub über haben wir sie dann eben alle gefüttert!
Aber was ist nach dem Urlaub? Müssen die Katzen dann hungern?

Bevor wir abgereist sind, haben wir Micha, unseren Gärtner, gebeten, die Katzen weiterhin zu füttern. Wir haben ausreichend Geld zur Verfügung gestellt, damit er Katzenfutter kaufen kann. Die Katzen sollten also durch den Winter kommen. Und nächstes Jahr, wenn wir im Mai wieder dort sind, wird neu geplant!

Plowdiw

Gegen Ende der zweiten Woche stand eine Fahrt nach Plowdiw an, weil wir uns mit unserer Rechtsanwältin verabredet haben, um gemeinsam einen Tag dort zu verbringen.
Christina hat Informationsmaterial und einen Stadtplan von Plowdiw besorgt und uns (gefühlt) die ganze Stadt gezeigt.

Sehr viel Kultur, ein Amphitheater der römischen Antike und eine sehr schöne Altstadt. Überall gibt es Cafes, sehr gute Restaurants, und sogar deutsche Supermärkte. Plowdiw sollte man mal gesehen haben und wenn es am Meer liegen würde, dann würden wir uns dort niederlassen. So gut hat es uns in Plowdiw gefallen!

gehe zu
Urlaub in Bulgarien im September 2017 Teil 1 von 3
Urlaub in Bulgarien im September 2017 Teil 2 von 3
Urlaub in Bulgarien im September 2017  Teil 3 von 3

Urlaub ist doch was Schönes, wenn man ihn genießen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lieber Besucher,

gefällt dir mein Blog oder hat dir ein Beitrag weiter geholfen?

Dann wäre es doch mehr als fair und auch nicht zu viel verlangt, wenn du als Lohn für meine Arbeit und den kostenlosen Informationen einen Kommentar abgeben würdest!?

Danke für deine Mühe.

Bulgarien-Franz

Täglich ca. 100 Besucher mit hoher Verweildauer und vielen Seitenaufrufen und im Schnitt nur 1 Kommentar am Tag! Das ist fragwürdig.