Home / Auswander-Blog / Burgas vs. Varna – eine subjektive Einschätzung

Burgas vs. Varna – eine subjektive Einschätzung

burgas vs. varna

Burgas vs. Varna – eine subjektive Einschätzung!

Einen direkten Vergleich kann ich dir eigentlich gar nicht geben, da ich bis heute noch nicht in Varna war. Aber immer wieder werde ich von angehenden Bulgarienauswanderern gefragt, wieso wir uns in der Nähe von Burgas niederlassen werden und nicht weiter oben im Norden, Richtung Varna oder sogar in Varna. Auch wollen die meisten wissen, was denn meiner Meinung nach für Burgas spricht oder gegen Varna?

Nachdem ich mich mit den Usern dann ausgetauscht habe, stellt sich in der Regel heraus, dass hinter der Frage ein:” wo lebt es sich denn besser” steckt.

Eine Sache vorab

Ich verstehe ja, dass jeder vor seiner Entscheidung auszuwandern gerne wissen möchte, wo es “besser” ist oder wo es sich “besser” leben lässt. Aber genau da liegt der Hase ja begraben!

Jede Gegend in Bulgarien hat ihren eigenen Reiz, Vor- und Nachteile und jeder muss für sich selbst rausfinden, wo er sich am wohlsten fühlt. Ich kann nur jedem empfehlen, vor seiner Auswanderung einen Orientierungsurlaub zu machen, sich die Gegenden seiner Wahl genauer zu betrachten, Land und Leute kennenzulernen, um somit selbst heraus zu finden, wo er sich angekommen fühlt.

Wieso wir uns für die Gegend Burgas entschieden haben
Bei unserer Entscheidung auszuwandern stand der Norden von Bulgarien nie zur Debatte. Unsere Theorie: je südlicher, umso wärmer. Außerdem soll es in Burgas in der Regel um die 2 Grad wärmer sein als im Norden. Für uns persönlich ein K.O.-Kriterium!

Und deshalb kann ich das schnell erklären. Wir wohnen gerne auf dem Land, wollten aber eine Großstadt und einen Flughafen in der Nähe haben. Alles in allem sind das Gründe, weshalb wir uns von Anfang an auf die Gegend um Burgas konzentriert haben. Den Rest könnt Ihr aus meinem Blog, z.B: ab hier:  unser-anforderungskatalog, entnehmen. Über das Klima in Burgas kannst du hier noch mehr erfahren: https://de.wikipedia.org/wiki/Burgas#Klima

Noch was
Um Burgas herum mussten auch noch keine Panzer anrücken um die Dörfer bzw. Bewohner von Schnee zu befreien bzw. zu versorgen: bulgarien-franz.de/annette-britsch 🙂

Offizielle Webseite von Burgas
burgas.bg

In und um Burgas
gotoburgas.com
-Stadtkarte: bgmaps.com/map/burgas
wikitravel.org/de/Burgas

Wetter Burgas vs. Varna
https://www.stringmeteo.com
Danke für den Link Björn!

Meinung einer Facebookbekanntschaft pro Burgas

Eine Facebookbekanntschaft hat mir mal zum Thema Burgas vs. Varna folgendes zukommen lassen:

1) Keine Straßenhunde in Burgas.
2) Alles in der Kernsstadt ist mit dem Rad erreichbar, weil Burgas im Gegensatz zu Varna flach ist.
3) Wenn jemand Wintersportler ist, die ganzen Skigebiete liegen ausnahmslos südlich vom Balkangebirge, das heißt, von Varna aus müsste man erst mal das Balkangebirge überqueren um überhaupt nach Pamporov, Bansko oder Borovets zu kommen.
4) Der gesamte Strand in Burgas ist viel naturbelassener als in Varna und ist komplett autofrei!
5) Der Meeresgarten in Burgas wirkt viel besser gepflegt und freundlicher als der Meeresgarten in Varna.
6) Der Bürgermeister von Burgas ist bekannt und beliebt dafür, dass er sich mit jeder Faser für die Stadt und ihre Bewohner einsetzt, in Varna sieht das anders aus. Das sind jetzt mal so grob die Punkte die mir auf Anhieb einfallen.
7) Die schönsten Badestrände und Buchten sind südlich von Burgas

Deutsches Fachwissen pro Burgas

Berthold, der sich nicht nur mit dem Wetter in Bulgarien auskennt 🙂
Berthold, der schon mehrere Jahre in Burgas wohnt, hat mir freundlicherweise die Tage seine Sicht der Dinge in Stichpunkten aufgeschrieben:

> Burgas hat von den Werten bis auf Zehntelgrade dasselbe Klima wie Rimini oder Forli in Italien
> Oliven, Oleander, Granatäpfel usw. wächst hier alles an vielen Stellen im Freien
> Varna hat keinen Schutz bei Kälte aus Russland
> Der mediterrane Einfluss vom Mittelmeer weht über Burgas hinweg
> Es weht ständig ein leichter Wind, der die warmen Sommermonate erträglicher macht

Offizielle Wettertabellen:
Damit man sehen kann, wie kalt es im Winter in Burgas wird.

1) Das aktuellste und genaueste Klimadiagramm von Burgas, hier werden auch die Werte mit Deutschland verglichen: http://www.travelklima.de/sonnenstrand/#tabelle-1,

2) Da Rimini in Italien der Ort ist, der die ähnlichsten Werte mit Burgas hat, hier eine weitere Tabelle, in der man sehen kann, dass Burgas die Nase deutlich vorn gegenüber selbst Rimini: http://www.travelklima.de/rimini/#klimatabelle hat.

3) Die USDA-Zonenkarte zeigt an, welches die durchschnittliche allerkälteste Temperatur ist, die in jedem Winter erreicht wird. Da liegt Burgas hier in der Zone zwischen 8b und 9a, dieselbe Zone wie die nordgriechische Ägäisküste, also irgendwo zwischen -6,7 und -9,4 Grad als kälteste Nachttemperatur, die in einem durchschnittlichen Winter erreicht werden kann, das heißt aber nicht, dass es nicht auch Winter gibt, in denen es mal kälter wird oder mal gar keinen Frost gibt, aber das deckt sich ungefähr mit meinen Beobachungen: http://www.plantmaps.com/interactive-bulgaria-plant-hardiness-zone-map-celsius.php

4) http://www.bulgariaseaview.com/guides.html

Zusammenfassung einer ursprünglichen Frage in Facebook pro Varna

“Welchen Vorteil hat es, im Nordosten Bulgariens in der Nähe zur rumänischen Grenze zu leben ?” (Welche Vorteile gibt es auf rumänischer Seite.)

1. Das Angebot in den Supermärkten ist umfangreicher.
2. Baumaterial, Baumärkte sind umfangreicher und günstiger.
3. Man bekommt mehr Medikamente rezeptfrei.
4. Die rumänische Gastronomie, Speisen sollen besser sein.
5. In Bukarest gibt es mehr Direktflüge nach Deutschland auch außerhalb der Feriensaison.
6. Breiteres Angebot an “Baufirmen”, die auch in Bulgarien arbeiten.
7. In Varna und Umgebung ist alles etwas billiger, insb. Immobilien + Mieten!

Ob das alles der Realität entspricht kann ICH nicht beurteilen. Es ist nur eine Zusammenfassung von Kommentaren/ Mitteilungen und KEINE wissenschaftliche Studie. Und noch ein herzliches Dankeschön, an alle die sich hier beteiligt haben!

Danke an Thomas Joos für die Zusammenfassung

Merke

Dort, wo man sich am wohlsten fühlt, sollte man sich niederlassen und nicht dort, wo man die meisten Vorteile sieht.

Sich in der Gegend von Burgas niederzulassen, war für uns definitiv die richtige Wahl

31 comments

  1. Hallo zusammen, mein Name ist Roland und ich bin auf Grund meines Rentenbescheids auf Bulgarien als Auswanderungsland gestoßen. Viel habe ich über Bulgarien gelesen und auch im Internet mir angeschaut. Unsicher macht mich besonders die Sprache und auch die Formalitäten,die zu bewältigen wären. Trotzdem reizt mich dieses Land sehr. Es wird auch noch viel Überredungskunst gebraucht werden um meine Lebensgefährtin Bettina zu bewegen mit mir diesen Schritt zu gehen. Ich habe mir vorgenommen mindestens noch zwei Jahre weiter zu arbeiten um dann Schuldenfrei und mit einer Rente von ca. 1000 Euro in den Ruhestand zu gehen. Bis dahin bin ich über jede Information Dankbar. Gruß Roland

    • Hallo Roland, wenn du das echte Bulgarien mal kennenlernen möchtest, kann ich dir unsere Ferienwohnung in der Nähe von Burgas anbieten. Wir wohnen seit 9 Jahren hier inmitten von Bulgaren und fühlen uns sehr wohl .

      • Hallo Brigitte!
        Ich lese mich gerade durch all die Informationen und bin nun auf diesen Blog
        gestoßen. Ich wohne in Österreich, ist auch nicht viel besser als Deutschland
        und überlege auszuwandern nach Bulgarien.
        Kannst Du mir bitte ein wenig mehr Information zukommen lassen, über Diese Ferienwohnung. Ich würde gerne ein paar Monate mir das Land anschauen und
        dann entscheiden, ob Bulgarien das Richtige ist. Aber sehr viele Möglichkeiten
        als Rentner mit schmaler Kasse hat man ja leider nicht mehr.
        Liebe Grüße aus der Steiermark
        Sabine

      • Ich würde mich aber auch über andere Mitteilungen freuen.
        Wer mit mir Kontakt aufnehmen möchte
        sabine.strutz(at)gmx.net

        • Ich hatte dir eine Mail geschrieben, hast du sie bekommen`?

          • hallo und guten tag brigitte, leider hab ich keine mail bisher von dir bekommen. ist wahrscheinlich in den tiefen des internets verschwunden. hier ist meine mail-adresse
            o.kandula(at)web.de
            vieleicht kannst du es dann noch einmal versuchen.
            danke und dann eine schöne osterzeit
            olaf und conny kandula

      • gut tag brigitte und liebe grüße aus dem münsterland,
        mit großem interesse und natürlich mit etwas schmunzeln, haben wir die einträge zu der ganz thematik “ausreise nach bulgarien” gelesen..sehr interessant!
        da du dem “roland” angeboten hast, in deinem ferienhaus urlaub zu machen um land und leute kennen zu lernen, um auch besser über eine “auswanderung nach bulgarien ” bescheid zu erlangen..hätten wir die anfrage ob wir das bei dir auch nutzen könnten? ich “olaf” bin bereits rentner aber meine frau “conny” lehrerin, muß noch etwas, was bedeutet, dass wir nur in den ferien kommen könnten….vieleicht reichen diese infos erstmal und du kannst erstmal darüber nach denken. gerne hätten wir dann auch ein paar infos über dich und dein ferienhaus..(bilder)
        liebe grüße aus deutschland
        olaf und conny aus dem münsterland

      • Hallo Brigitte,
        Wir, ein Ostdeutsches Rentnerehepaar, sind durch Zufall auf diese Seite gelandet und versuchen etwas mehr über das Land zu erfahren.
        Kannst du uns nähere Angaben zu deiner Ferienwohnung mitteilen? Wir würden gerne davon Gebrauch machen um uns die Gegend um Burgas zu erschließen.
        MfG
        hw

  2. Ich denke, zwischendurch gibt es hier weniger Kommentare, weil sich jeder erst einmal durch die Beiträge liest. Vielen Dank Franz. Jeder Abschnitt ist kurz genug gehalten, dass man sich gern durchliest und trotzdem werden erst einmal so gut wie alle Fragen beantwortet (die zumindest ich habe). Ein paar wenige bleiben noch offen. Zum Beispiel habe ich mich gefragt, weshalb ein Euro- und ein Leva-Konto eröffnet werden musste… Oder hab ich da was falsch verstanden?

    Ich finde, Ihr seid ganz schön mutig gewesen. Ich hätte irgendwie doch Angst, dass ich über´s Ohr gezogen werde vom Rechtsanwalt, Makler und was weiß ich wem noch, gerade, weil man die Sprache ja nicht spricht und die ist ja nicht ohne. Man hört leider doch so viel, aber Mut gehört wohl dazu.

    Dass es mit dem Stammtisch nicht geklappt hat (bis jetzt) ist wirklich sehr schade. Wir wären sicher interessiert und sowieso zieht es mich auch eher in den Süden, der Wärme wegen. Für uns wäre auch eine schöne, kleine Wohnung ok. Weißt du wie da die Angebote sind nahe am Meer? Ich denke, wir werden zusehen, dass wir in diesem Jahr noch eine Reise nach Bulgarien einplanen und dann mal schauen. Wenn es für Euch ok wäre, können wir uns gern mal treffen. Ich würde mich rechtzeitig melden.

    Ansonsten bin ich gespannt was es hier noch zu entdecken gibt. Bis jetzt habe ich mich durch die einzelnen Blogbeiträge gelesen. Herzliche Grüße Mona

    • Bulgarien-Franz

      in bulgarien wird in lev bezahlt (noch). die strom- und wasserrechnung kann/muss man innerhalb einer woche z.b. in der post BAR bezahlen. wenn nicht innerhalb der frist bezahlt wird, wir der strom ruck zuck abgedreht!

      da wir ja noch nicht in bg wohnen und der verbrauch (strom für rasenmäher, wasser für pflanzen) trotzdem bezahlt werden muss, haben wir ein lev-konto eröffnet und der verbrauch wird dann automatisch über dieses konto abgebucht. wenn wir jetzt in urlaub gehen, steht wasser und strom sicher zur verfügung!

      • Und das Eurokonto haben wir, um von hier nach Bulgarien zu überweisen…

        • Also mal so…sollte man richtig nach BG auswandern, ist es dann möglich dort auch bei einer bulgarischen Bank ein Euro-Konto zu führen? Ich meine, vielleicht kommt der Euro dort ja auch noch hin (Ist das geplant?), dann hätte sich meine Frage erledigt, aber ich würde halt nicht alles was so da ist in LEV haben wollen. Und das bisschen Rente, das man bekommen wird, käme ja aus D und das wäre mir dann lieber in Euro. Ein paar Jahre sind es noch bei uns und vielleicht ändert sich ja eh noch was, aber wie ist es denn jetzt? Ich habe noch andere Fragen und stelle die jetzt einfach gleich mal hier. Ist es in BG wie in D, dass man die Rente ab einer bestimmten Höhe versteuern muss (was ja unglaublich ist) bzw. falls man noch etwas hinzu verdienen würde? Muss man sich außerdem in D abmelden, wenn man sich in BG anmeldet? Wie sind so Eure Erfahrungen mit Abzocke beim Kauf eine Wohnung oder eines kleinen Hauses? Wenn wir den Schritt gehen, wollen wir in D richtig dicht machen und nicht immer noch wieder hin und her.

    • Was Immobilien angeht, kannst dich gerne auch bei mir melden Mona. Da ich derzeit für ein paar bekannte was siche, bin ich aktuell gut informiert über Preise und was dazu gehört

  3. In deinem Beitrag oben lese ich: “Eine Facebookbekanntschaft hat mir mal zum Thema Burgas vs. Varna folgendes zukommen lassen:

    1) Keine Straßenhunde in Burgas.”

    Und das soll gegen Varna sprechen? Da frage ich mal zurück: Was ist schlecht an den süßen Straßenhunden von Varna? Immerhin hat die Gemeinde dort versucht, durch gezielte Kastrationen/Sterilisationen das Problem in den Griff zu bekommen- und es ist gelungen. Die Hunde sind friedlich und beliebt-und gut genährt, anscheinend machen genug Leute mit bei diesem Projekt…

    • Bulgarien-Franz

      nein, das war ein argument von jemanden, der den post vielmehr als vorteil für burgas gesehen hat und nicht als nachteil für varna! das mit dem projekt finde ich gut. das wäre jetzt vielleicht ein kleiner vorteil für varna 🙂
      ABER: ist es nicht in bulgarien gesetzlich verboten streuner/strassenhunde zu füttern?
      hier: segabg(dot)com/article.php?id=843237
      das hier?: varna.utre(dot)bg/2014/01/13/203421-sudut_reshi_mozhem_da_hranim_bezdomni_zhivotni_bez_da_ni_globyavat

      wenn du lust dazu hast, würde ich mich freuen wenn du die pro varna-liste erweitern würdest. denk mal drüber nach.

    • Es gibt eben auch Menschen die Angst vor Hunden haben, und wer sich etwas mit Hunden auskennt, der weiß dass diese es schnell merken wenn jemand Angst hat und genau auf diese Menschen zugehen, nicht immer friedlich. Das war sicher nur als kleine Anmerkung gedacht, die jeder für sich so auswerten kann, wie er eben möchte.

    • Ich kann JOHA bestätigen! Ich habe noch keinen aggressiven Hund in Varna erlebt. Viele sind eher scheu, andere (2 lustige Mischlinge) kommen mir freudig entgegen, wenn ich meine Joggingrunde drehe (ok, sie sind von mir bestochen worden, denn hin und wieder gibt es etwas Leckeres von mir :-).

      Die Hunde sind oft gut genährt, manchmal, eher selten, auch in einem schlechten Zustand (meisten die alten Hunde oder Katzen). Gut genährt heißt jedoch nicht, dass sie gutes Futter bekommen, denn die Bulgaren können aufgrund finanzieller Zwänge sicher kein gutes Fleisch für die Hunde kaufen und die reicheren Bulgaren kümmern sich i.d.R. nicht großartig um diese Hunde.

      Bei mir tauchte vor 2 Wochen eine Katzenmama mit Ihren 2 Jungen (Kätzchen und Kater). Der Vater kommt hin und wieder auch vorbei und “erbeutet” etwas essbares. Interessant ist es, wie die Tiere innerhalb kurzer Zeit von scheu auf zutraulich (aber immer noch mißtrauisch) umgepolt werden :-).

      Ich war bisher noch nicht in Burgas, will aber diesen Sommer unbedingt einmal hin, denn ich denke, dass es dort auch recht nett ist.

      • Liebe Leute,

        wenn jemand einen kleinen, süssen Hund zu sich nehmen möchte, so bitte ich um Kontaktaufnahme. Unsere allgemeine Dorfhündin hat Junge bekommen.

        Das war sozusagen ein Unfall, denn 12 (!) Jahre haben wir es geschafft, ihr regelmässig die Antibabyspritze zu verpassen, so dass sie nicht geworfen hat und ruhig auf der Strasse in unserem Dorf vor sich hin leben konnte-von allen geliebt und verwöhnt.

        Am 18. April kamen für alle überraschend drei Junge zur Welt. Die Hündin kümmert sich liebevoll um sie und sie bekommt viel Besuch und die Kleinen viele Streicheleinheiten-sie sind alle gut sozialisiert.

        Wir aus dem Dorf wollen, dass sie in gute Hände kommen. Sie wohnen am Schwarzen Meer in der Nähe von Nesebar. Könnte also ideal mit einem Urlaub verbunden werden, wenn ein Hündchen mitgenommen werden soll. Oder vielleicht gibt es ja auch Auswanderer, die gerne einen Hund haben möchten. Oder Einheimische?

        Also, wer Interesse hat, bitte melden!

        Gruß

        Maria

        • so einfach geht das mit dem mitnehmen nicht, die hunde müssen geimpft werden und müssen mindestens 12 Wochen alt sein. Nach der Impfung gibt es eine Karrenzzeit, bevor die Tiere ausreisen dürfen. Das kann man in Tierheimen erfragen, die genaue Zeit kenn ich nicht.

          • Die Hunde werden tierärztlich betreut und mit 12 Wochen gegen Tollwut geimpft werden. 21 Tage später ist die Impfung gültig und die Welpen können ausreisen mit dem blauen EU-Pass. Vielleicht können sie aber auch im Land bleiben, wenn sich jemand hier für einen Hund interessiert?

          • Vorbei. Der Fuchs hat sie mitgenommen. Ich bin sehr traurig und alle aus em Dorf auch. Die Hündin leidet sehr und weint.

            Die Konsequenz: wir werden eine Initiative starten und alle Hunde, wenn irgend möglich, sterislisieren lassen.

  4. Karola von Skibba-Maritsch

    Danke für die präzisen Infos. Ich bin auch am Auswandern interessiert und habe die Gegend von Burgas gewählt. Allein schon wegen des Klimas, der Stadtnähe, dem Meer. Werde im kommenden Jahr einige Wochen Urlaub in Bg machen und mich mal umschauen.

    Die Vorabinformationen sind sehr wichtig und ich danke herzlich für Ihre Mühe und Bereitstellung der Webseite mit den vielfältigen Informationen.

    Weiterhin viiel Spaß und Erfolg.

    Liebe Grüße
    Karola

  5. Für uns war Burgas mit all seinen Vorteilen ebenfalls die richtige Wahl. Wir sind hier seit fast 9 Jahren zu Hause und wenn ich sage zu Hause, dann mein ich das auch so. Man findet für viele Dinge Lösungen, die einem am Anfang schwierig erscheinen. Uns fehlt es hier an nichts!

    • Vielen Dank für all die tollen Nachrichten über Bulgarien,freue mich immer etwas Neues von all den Auswanderer zu hören! Macht bitte weiter mit eueren Berichten .

    • Hallo. Biggi wie hast Du Bulgarisch gelernt, war das schwierig? wir sind schon fleißig am lernen. Wir freuen uns schon sehr auf unseren Urlaub, sind schon sehr gespannt was wir alles erleben werden. Die Berichte von Franz sind sehr aufschlußreich und es gibt immer was neues zu lesen. Bis bald und ganz liebe Grüße. Kla2us/Steffi.

      • Hallo Klaus und Steffi

        das beste ist “learning bei doing”. Ich treff mich oft mit Bulgaren und dadurch wird es immer besser. Aber richtig gut ist mein bulgarisch auch nicht. Nur gut, dass viele Deutsch oder Englisch sprechen.

        Hier ein Link der beim Lernen sehr hilfreich sein kann:

        loecsen.com/de/lernen-bulgarisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.