Home / Region Burgas / Burgas Stadt / Fußgängerzone Burgas

Fußgängerzone Burgas

Burgas

Fußgängerzone Burgas

Egal, ob wir in Burgas in der Fußgängerzone oder in öffentlichen Gebäuden unterwegs waren, die Sauberkeit in Burgas fällt auf! Es ist nirgends Dreck zu sehen und alles ist sauber.

In der Stadt lässt es sich sehr gut einkaufen, denn es gibt eine Vielzahl von Geschäften. Natürlich bekommt man alles, was man begehrt und will man preiswert einkaufen, muss man in die Seitenstraßen gehen. Dort sind oft preiswertere Geschäfte zu finden. Es ist grundsätzlich immer was los in der Fußgängerzone, die ca. 1,5 km lang ist. Egal zu welcher Uhrzeit und egal an welchem Tag, die Menschen scheinen in der Fußgängerzone zu wohnen. Ältere sitzen auf Parkbänken und spielen oder unterhalten sich. Die vielen Cafes laden zum Verweilen ein und in den Restaurants bekommt man für wenig Geld sehr gutes Essen! Der Tourismus ist schwach ausgeprägt, so dass man es überwiegend mit Einheimischen zu tun hat.

Sauberkeit wird in Bulgarien wohl groß geschrieben.
Keine Kaugummis auf dem Boden, kein Papier, das herumfliegt, keine überfüllten Mülleimer und wenig bis kein Graffiti zu sehen. Die Straßen und Wege sind sauber! Es scheint fast so, als ob die Bürger freiwillig ihren Dreck in die ausreichend vorhandenen Abfalleimer schmeißen. 🙂 Und egal, in welchem Teil der Stadt man sich befindet, man sieht immer wieder eine kleine Putzkolonne, die irgend etwas reinigt. Da könnte sich Deutschland eine Scheibe abschneiden.

Unterschiede gibt es
In Dörfern bzw. auf dem Land sieht das leider etwas anders aus. Wir haben Dörfer gesehen, in denen ist es so sauber wie in der Stadt, aber auch Dörfer, in denen es aussieht, als ob eine Bombe eingeschlagen hat.

Impressionen Burgas

Kommunikation
Egal, ob wir in einem Cafe oder Restaurant saßen und versucht haben, etwas zu bestellen, die Bulgaren waren immer sehr freundlich und geduldig mit uns. Die meisten Bulgaren sprechen Englisch, weshalb eine Verständigung kein Problem sein sollte.

Daraus lernen wir: Deutschland ist nicht der Maßstab zum Thema Sauberkeit

5 comments

  1. Moin moin Franz,
    unglaublich, mit welcher Liebe und Sorgfalt IHR diese Seite zusammengestellt habt! Danke dafür!!!!!

  2. in Burgas gibt es den morska gradina, Meeresgarten, eine langgezogene breite Parklandschaft direkt neben dem Strand, dort machen viele Bulgaren Urlaub, sagt uns mehr als der touristische Sonnenstrand zu

  3. Hallo Franz, ich bin Albrecht und zum ersten Mal auf diesen Seiten. Toll, dass du diesen Auswander-Blog eingerichtet hast und so interessant gestaltest. Ich war noch nie in Bulgarien und kenne auch nichts von dort, überlege aber eventuell einen längeren Aufenthalt. Deshalb sind alle Informationen über Land und Leute, die Lebensart und Gewohnheit, Tricks, Tipps und Ratschläge von besonderer Bedeutung.
    Gerne werde ich immer wieder hier ‘vorbeischauen’.

    Herzliche Grüsse Albrecht und Hildegard

    • Hallo Albrecht,hallo Hildegard, schön das euch die Seite zusagt. Ich hoffe die Infos helfen euch weiter und freue mich, dass ihr Bulgarien kennen lernen wollt. Ein schönes Land mit tollen Menschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sorry, aber:

Diese Webseite lebt nur weiter durch dein Interesse am Thema!

Als Lohn für meine kostenlose Arbeit wäre es nett, wenn du einen Kommentar abgeben würdest. Danke für deine Mühe.

Bulgarien-Franz